Stadtteilarbeit im Falkenhagener Feld

Seit Juli 2017 führt Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V. im Falkenhagener Feld Stadtteilarbeit durch. Vom Bezirk Spandau und dem Senat Berlin beauftragt, bauen wir kontinuierlich neue kleinteilige Angebote auf. Unser Ziel ist ein nachbarschaftliches Miteinander im Stadtteil. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf die Selbsthilfe, die Seniorenarbeit, die Integration von Menschen mit verschiedenen kulturellen und sprachlichen Wurzeln sowie auf nachbarschaftliche Aktionen und Veranstaltungen im Falkenhagener Feld. Unsere Arbeit dient der Vorbereitung für das geplante Stadtteilzentrum in den Räumen der ehemaligen Zufluchtskirche in der Westerwaldstraße.

Aktuell bieten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ehrenamtlich Helfenden regelmäßig einen Nachbarschaftstreff, zwei Seniorenfrühstücke, zwei Sprach- und Elterncafés, ein Tauschregal, zwei Nachbarschaftsbeete, drei Selbsthilfegruppen und eine Demenzlotsen- und Bürgersprechstunde an.

Hinzu kommen Bastel-, Pflanz-, Grill und Nachbarschaftsaktionen und Informationsstände bei Stadtteilfesten und Aktionen.

Unsere Kooperationspartner sind unter anderem das Elternnetzwerk Falkenhagener Feld, FIZ Ost, Gewobag, der Mieterbeirat der Gewobag, die Jugendstreetworker von Outreach, die Stadtteilbibliothek Westerwaldstraße sowie der VISAP e.V..

Haben Sie Ideen für soziale Angebote, Gruppen oder Aktionen für den Stadtteil? Sprechen Sie uns an und wir versuchen, Sie bei der Planung und Durchführung zu unterstützen. Wir freuen uns auch über engagierte Menschen, die Lust haben ehrenamtlich zu arbeiten und anderen zu helfen.

Kontakt:
Mandy Akgün, Telefon: 0179-7292582
Ingo Gust, Telefon: 0176-47372398

Email: stadtteilarbeitFF@casa-ev.de

Newsletter abonnieren