Lernoffensive

Ausgangssituation

Bei über der Hälfte der Spandauer Kinder wird bei Schuleintritt ein Förderbedarf festgestellt; bei über einem Drittel der Kinder bestehen bei Eintritt in die Grundschule zudem deutliche Sprachdefizite. Viele der erkannten schulischen Leistungsdefizite bei Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I sind unter anderem auf fehlende Lernstrategien und mangelhaftes Grundlagenwissen aus der Grundschulzeit zurückzuführen. Diese Schwierigkeiten können sich durch die gesamte Schulzeit hindurch ziehen, wenn ihnen nicht frühzeitig begegnet wird. Zudem werden die Kinder daran gehindert, ihre Kompetenzen in den einzelnen Schulfächern adäquat zu entwickeln.

Dieser Problematik möchte die Lernoffensive Spandau entgegentreten. Unter dem Motto „Durchstarten in der Schule – Deine Bibliothek hilft Dir!“ erhalten Spandauer Grundschülerinnen und Grundschüler eine kostenlose und wöchentliche Förderung durch qualifizierte Mitarbeiter von Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V. in vier Spandauer Bibliotheken.

 

Umsetzung des Projektes

Grundschülerinnen und Grundschüler erhalten seit Februar 2015 in Spandauer Bibliotheken im Rahmen (seit 2017 zusätzlich auch in der Stadteilbibliothek Haselhorst) der Lernoffensive Spandau eine regelmäßige und kostenlose Förderung. In Kleingruppen unterstützen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V. die Kinder bei ihren Hausaufgaben und helfen bei Schulproblemen in allen Fächern.

Die Kurse der Lernoffensive Spandau stellen eine sinnvolle Ergänzung zum Schulunterricht bzw. einer schuleigenen Förderung dar. Bei dieser darf der Faktor Spaß sowie der Aspekt des „sich Wohlfühlens“ natürlich nicht zu kurz kommen. Schließlich soll die Motivation und Freude der Kinder und Jugendlichen für das Lernen und den Wissenserwerb aufgebaut bzw. gestärkt werden. Gemeinsam mit den qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erarbeiten sich die Grundschülerinnen und Grundschüler Strategien für einen langfristigen Schulerfolg. Neben den eigenen Schulmaterialien können die Kinder ihr Wissen auch anhand von zahlreichen Übungsmaterialien, Lernspielen sowie didaktischen Lernmitteln überprüfen und trainieren. Darüber hinaus werden die Grundschülerinnen und Grundschüler dabei angeleitet, die in den Bibliotheken vorhandenen Möglichkeiten sowie moderne Medien, wie z. B. Tablet-PCs, sinnvoll einzusetzen.

Ergänzende Angebote, wie (Ferien-) Workshops für die Kinder und Jugendlichen insbesondere in Kooperation mit den Ergänzenden Förderungen der umliegenden Grundschulen werden rechtzeitig angekündigt.

Ergänzt wird die Lernoffensive Spandau ab Mai 2020 durch ein Online-Angebot über den Messengerdienst Telegram in Form eines Live-Chats (Montag-Freitag von 15:00-18:00 Uhr) und einen Newsletter sowie eine Lernplattform mit Videokonferenz, Informationen, Aufgaben und kleinen Spielen zu unterschiedlichen schulischen Themen.
Eine Anmeldung zum Online-Angebot erfolgt ausschließlich über .

Die Lernoffensive Spandau möchte allen Grundschülerinnen und Grundschülern mit Schwierigkeiten in der Schule die Chance geben, an den Kursen teilzunehmen. Das Angebot ist aus diesem Grund kostenlos und niedrigschwellig und kann somit auch von Kindern und Eltern aus einkommensschwachen Familien genutzt werden.

Anmeldung zum Online-Angebot





    Unsere Angebote im Rahmen der Lernoffensive Spandau im Überblick:

    Projektziele

    • Schaffung eines kontinuierlichen, offenen Angebotes für Spandauer Grundschülerinnen und Grundschüler, welches ihnen langfristig hilft, ihren schulischen Anforderungen möglichst selbstständig gerecht zu werden.

    • Etablierung der Bibliotheken als Bezugspunkte, die den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten bietet, Neues zu entdecken, Wissen zu erwerben, vielseitige Unterstützung zu erhalten, ihre Freizeit zu verbringen und vor allem sich dort wohlzufühlen.

    • Die Lernoffensive Spandau setzt sich für gleichwertige Bildungschancen ein und möchte einer Festschreibung von Bildungskarrieren nach der sozialen Herkunft entgegenwirken.

    Finanzierung

    Das Projekt Lernoffensive Spandau wird seid 2019 durch die Bezirksamt Spandau, Abt. Wirtschaftsförderung, Soziales, Weiterbildung und Kultur finanziert. Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V. ist der durchführende Träger des Projektes in Kooperation mit der Hauptjugendbibliothek, der Stadtteilbibliothek Heerstraße, der Stadtteilbibliothek Falkenhagener Feld sowie der Stadtteilbibliothek Haselhorst. Gefördert durch Logo

    Kurszeiten

    Hauptjugendbibliothek Spandau
    Montag:
    Gruppe 1: 15:00 – 16:30 Uhr
    Gruppe 2: 16:30 – 18:00 Uhr

    Donnerstag:
    Gruppe 1: 15:00 – 16:30 Uhr
    Gruppe 2: 16:30 – 18:00 Uhr

    Stadtteilbibliothek Heerstraße
    Montag:
    Gruppe 1: 16:00 – 17:30 Uhr
    Gruppe 2: 17:30 – 19:00 Uhr

    Donnerstag:
    Gruppe 1: 16:00 – 17:30 Uhr
    Gruppe 2: 17:30 – 19:00 Uhr

    Stadtteilbibliothek Falkenhagener Feld
    Montag:
    Gruppe 1: 16:00 – 17:30 Uhr
    Gruppe 2: 17:30 – 19:00 Uhr

    Mittwoch:
    Gruppe 1: 14:00 – 15:30 Uhr
    Gruppe 2: 15:30 – 17:00 Uhr

    Stadtteilbibliothek Haselhorst
    Montag
    Gruppe 1: 15:00-16:30 Uhr
    Gruppe 2: 16:30-18:00 Uhr

    Freitag
    Gruppe 1: 14:00-15:30 Uhr
    Gruppe 2: 15:30-17:00 Uhr

    Online-Angebot

    Live-Chat über Telegram (@LernoffensiveSpandau2020)
    Montag – Freitag 15:00 – 18:00 Uhr

    Newsletter über einen Telegram-Kanal
    @LernoffensiveSpandau

    Bietet kleine Informationen und Ideen für Grundschüler:innen.

    Download

    Über uns

    Seit mehr als 30 Jahren ist Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V. als gemeinnütziger freier Träger der Jugendhilfe in Spandau anerkannt. Als sozialer Dienstleister arbeiten wir primär in verschiedenen Bereichen der bildungsorientierten Jugendarbeit, der Schulsozialarbeit, der Berufsorientierung und Berufsfindung bei Schülerinnen und Schülern sowie Menschen ohne Arbeit, der Selbsthilfe, der Stadtteilarbeit und der Freiwilligenarbeit.
    Die generations- und kulturübergreifende Förderung von Sprache, Bildung, Kultur und Bürgerschaftlichem Engagement ist immanentes Kernelement unserer Dienstleistungsangebote.
    Dies spiegelt sich deshalb auch in den verschiedenen zentralen Arbeitsfelder von Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V. wieder. Aufgrund der folgenden Projekte im Kontext Schule bzw. Förderunterricht verfügen wir über umfassende Erfahrungen und Kompetenzen:

    • Lernförderung im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT)
    • Programm „Ferienschulen“ zur Sprachförderung für neu zu gewanderte Kinder und Jugendliche
    • Schulsozialarbeit an drei Spandauer Integrierten Sekundarschulen
    • Schülerhaus an der Schule an der Jungfernheide
    • Präventionsbus – Mobiler Kinderschutz
    • Jugendfreizeiteinrichtung CHIP77

    Unsere Kooperationspartner:innen

    Hauptjugendbibliothek Spandau
    Katrin Seewald (Bibliotheksleitung)
    Carl-Schurz-Straße 13, 13597 Berlin
    Telefon: 030 / 90 279-5512

    Stadtteilbibliothek am Falkenhagener Feld
    Regina Schulze-Dau (Bibliotheksleitung)
    Westerwaldstraße 9, 13589 Berlin
    Telefon: 030 / 6040-0687

    Stadtteilbibliothek in der Heerstraße
    Jennifer Garau (Bibliotheksleitung)
    Stellv. Frau Kucher
    Obstallee 22f, 13593 Berlin
    Telefon: 030 / 363-1091

    Weitere Kooperationspartnerin:
    CIA Spandau
    Frau Hoffmann
    Räcknitzer Steig 10
    13593 Berlin

    Eckdaten des Projektes

    Inhalt:
    Die Lernoffensive Spandau ist eine außerschulische Unterstützung für Spandauer Grundschüler:innen der 1. bis 6. Klasse. Durch die Vermittlung von Lernstrategien und Medienkompetenzen werden den Schüler:innen Werkzeuge an die Hand gegeben ihre schulischen Herausforderungen selbstbestimmt und zukunftsorientiert zu meistern. An jeweils 2 Tagen in der Woche bieten wir an vier Spandauer Bibliotheken einen offenen Termin an, hier könnt ihr Hausaufgaben erledigen, Referate vorbereiten und Fragen an unsere freien Mitarbeiter:innen stellen sowie mit Gleichaltrigen Lösungswege finden.

    Zusätzlich bietet die Lernoffensive Spandau für interessierten Horten Workshops zu unterschiedlichen Themen – Medienkompetenz (Filmoffensive, Handy&Co.), Sprachkompetenz (Das große Wörterglitzern!, Spiele analog!) oder auch thematische Workshops zur Fußball-WM oder Spiele aus aller Welt!

    Aktuelle Förderung:
    1.1.2020-31.12.2020

    Akteure:
    Ausführender Träger: Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V.
    Kooperationspartner: Hauptjugendbibliothek Spandau, Stadtteilbibliothek Falkenhagener Feld, Stadtteilbibliothek Heerstraße sowie Stadtteilbibliothek Haselhorst.

    Finanzierung:
    Bezirksamt Spandau, Abt. Wirtschaftsförderung, Soziales, Weiterbildung und Kultur

    für den Bereich Sozial-kulturelle Arbeit